unser VereinAuszeichnungen Veranstaltungen SportfördervereinPresse HistorieFanShop
Abteilung Damengymnastik   -   Gründungsjahr 1964
  • Abteilung
  • Chronik
  • 50 Jahre Damengymnastik
  • 15 Jahre Funktionsgymnastik
  • Bildergalerie

Abteilung Damengymnastik Damengymnastik

2014 ist für uns ein großes Jubiläumsjahr. Unsere Abteilung gibt es nun seit 50 Jahren und
wird seit 30 Jahren erfolgreich von unserer Abteilungsleiterin
Christel Jung geleitet.
Herzlichen Glückwunsch
und weiter so


Wir stellen uns vor!


Jeden Dienstag - mit Ausnahme der Sommerferien - in der Zeit von 20:00 bis 21:00 Uhr -
treffen sich die Frauen unserer Gymnastikgruppe in der Turnhalle der Gesamtschule Hungen, um gemeinsam zu üben, etwas für die eigene Gesundheit zu tun.

Selbstverständlich wird neben dem Sport auch viel gelacht. Die Turnstunde endet immer mit einem fröhlichen Witz und daher gut gelaunt, wird selbstverständlich noch in unser Stammlokal eingekehrt.

Seit vielen Jahren ist unsere Abteilung in 2 Gruppen aufgeteilt. So können die Frauen je nach Alter oder körperlicher Verfassung die für sie richtige Gruppe wählen. Keine Frau wird bei uns auf ihren geliebten Sport aus evtl. Gesundheitsgründen verzichten müssen.

Alle Übungsleiterinnen sind sehr gut ausgebildet, nehmen regelmäßig an Weiterbildungen teil und legen daher auch großen Wert auf entsprechenden Schwerpunkte der jeweiligen Sportstunde
(Rücken - Beine - Po - Bauch etc.) und achten sehr genau auf die exakte Ausführung der Übungen. Handgeräte sowie Stepper werden ebenfalls eingesetzt. Dies Alles schlägt sich auch in der gut besuchten Turnstunde beider Gruppen nieder.

Natürlich gibt es auch ein gemeinsames Miteinander außerhalb der Turnstunde. Hier legt Abteilungsleiterin Christel Jung die Veranstaltungen so, dass auch ältere inzwischen passive Mitgliederinnen dabei sein können. Neben den festen Terminen wie Neujahrsempfang mit einem wunderbaren Bufett und mit dem obligatorischen Knall des Tütenfestgesangs wird das neue Sportjahr begrüßt.

Besuch der Weiberfastnacht des HCV ist ein Muss und natürlich Radfahren während der Sommerferien oder mit dem Auto nahe Ziele wie Gail`scher Garten, Energiemuseum usw. ansteuern.

Am jeweils letzten Dienstag der Sommerferien wird schon seit vielen Jahren zu den Segelfreunden nach Trais-Horloff zu einem gemütlichen Miteinander geradelt. Das Jahr endet wie es begonnen hat, nämlich mit einer Veranstaltung. Diesmal war es eine Nachtwächterwanderung durch But zbach mit anschl. fröhlichen Jahresausklang.

Abteilungsleiter
Vertreterinnen

Christel Jung, Ilka Schäfer und Ute Schliwa
Welche Sportarten gehören zu dieser Abteilung? Gymnastik für alle und Funktionsgymnastik für Ältere. Die Gruppe Funktionsgymnastik feiert im April 2007 ihr 15-jähriges Bestehen.
Beschreibung der Abteilung

Für aktive und sportlich orientierte Frauen bieten wir eine Fitnessgymnastik mit Ilona Schmidt an.

Die Schwerpunkte jeder Gymnastikstunde  - Aufwärmen – Kräftigen – Entspannen – werden hier berücksichtigt. Die effektiven Übungen werden nach verschiedenen Methoden von Pilates, Stretching, Aerobic und Steppaerobic,  aber auch Skigymnastik mit Muskelaufbau und Kräftigung sowie Wirbelsäulengymnastik, Rückentraining, Gehirnjogging, QiGong und anderen Sportarten z.T. mit Handgeräten vorgenommen. 

Durch diese Vielfalt ist es möglich, das Training effektiv zu gestalten, aus der Routine auszubrechen und immer wieder die Sportstunde anders zu gestalten.

Für ältere Teilnehmerinnen und Frauen, die bereits körperliche Beschwerden haben, bietet Ingrid Meybohm eine Funktionsgymnastik an. Hier werden insbesondere Rückenprobleme angesprochen, d.h. die Gymnastik setzt sich aus Rückenschule, Beckenbodentraining, Nackenschule, Stretching und Progressive Muskelentspannung zusammen.

Dass wir das richtige Konzept haben, sehen wir an den ständig größer werdenden Gruppen.

Vertreterin für beide Gruppen ist Ilona Schmidt.

Wie viele aktive und passive Mitglieder hat die Abteilung: Wir sind ca. 100 Frauen, wovon die Hälfte aktiv an unseren Sportstunden und weiteren Veranstaltungen teilnimmt.
Wann und wo wird trainiert? Dienstags, 20:00 bis 21:00 Uhr
in der Turnhalle und Gymnastikraum der Gesamtschule Hungen
Voraussetzung für das Mitmachen Keine – Wir nehmen Rücksicht auf Neueinsteiger, alle Übungen mitzumachen ist kein Muss, kein Gruppenzwang. Jede, die zu uns kommt wird allmählich auf das Niveau der Gruppe gebracht.
Veranstaltungen neben der sportlichen Aktivität: Regelmäßig Fasching, Radfahren, Tagesausflüge, kulturelle Veranstaltungen (Konzert, Theater), Weihnachtsfeier, Weihnachtsmarktbesuch.
Wissenswertes:

Unser Jahr beginnt mit einem „Neujahrsempfang“ im Kulturzentrum Alte Grundschule. Danach gemeinsame Teilnahme an der „Weiberfastnacht“ des HCV Hungen in Inheiden. Gefolgt von unserem „Heringsessen“ am Faschingsdienstag in der Gaststätte „Zum Otto“.

Während der Sommerferien fahren wir Rad mit einem Grillabend am Inheidener/Trais-Horloffer See. Zum Ende des Jahres folgt unsere Weihnachtsfahrt (in den letzten Jahren oft nach Frankfurt zum Liesl-Christ-Theater, Alten Oper oder nach Holland zum "Unterirdischen Weihnachtsmarkt") und unsere Weihnachtsfeier.

Dazu kommen noch kulturelle Veranstaltungen wie Besuche von Musical´s, Konzerten, Theatervorführungen und Tagesausflüge.

Besonders beliebt sind unsere Wochenendfahrten (3-4 Tage) wie z.B. Berlin, Hamburg, Stuttgart und jetzt evtl. Münster jeweils im 5 Jahresrhythmus

Älteste Gymnastikabteilung im Sportkreis Gießen, Gründung 1964. Gegründet von 7 Frauen in der alten Turnhalle in Hungen.Ein Gründungsmitglied –Rosemarie Schlüter- kommt heute noch regelmäßig zur Übungsstunde.

Was noch ? Unsere Abteilung Damengymnastik bietet mit ihren beiden Abteilungen ein umfassendes sportliches Angebot. Je nach körperlicher Verfassung – heute fühle ich mich besonders fit – oder - heute habe ich leichte Rückenschmerzen – haben unsere Teilnehmerinnen die Möglichkeit, ihre Trainingseinheit nach Bedarf zu wechseln.
Email an Abteilung:

2011

GYMNASTIK-DAMEN DES TSV HUNGEN PLANEN BESUCH DER RUPPERTENRÖDER KIRCHE

Die Frauen der Gymnastikgruppe des TSV 1848 Hungen werden am Dienstag, dem 18. Okt. 2011 um 13.30 Uhr pünktlich am Backhaus in Hungen mit Privat-PKW nach Ruppertenrod fahren.

Dort werden sie von fleißigen Damen – eigentlich Künstlerinnen – erwartet. Viel Interessantes  von der kleinen Dorfkirche, der zweimal die Vernichtung drohte, aber wie durch ein Wunder noch heute mitten auf der Straßenkreuzung steht, werden sie erfahren. Außerdem gibt es das 13. Körnerbild in dem hölzernen Chorbogen, im Altarraum zu bestaunen. Ein kleiner Weltladen befindet sich ebenfalls dort und lädt zum Kaufen ein.

Anschließend laden die Frauen zu Kaffee und Kuchen ein. Zu diesem Nachmittag sind die passiven Mitgliederinnen der Gruppe ganz besonders herzlich eingeladen.

Anmeldungen bei Christel Jung, Tel. 06402-2333, oder in der nächsten Übungsstunde.

Die Turnstunde am Abend wird von dieser Veranstaltung nicht tangiert


2010

Mitgründerin feierte 75-jährigen Geburtstag

Nach der Übungsstunde trafen sich beide Gymnastikgruppen um nachträglich ihrer Mitgründerin - anno März 1964 - Frau Rosemarie Schlüter, herzlich zu gratulieren und natürlich für ihren damaligen Mut zu danken. Sie ist ein Vorbild für die Gruppe. Nur selten - urlaubsbedingt oder aus anderen wichtigen Gründen -versäumt sie mal die Übungsstunde.Sie ist sich der Wichtigkeit des regelmäßigen Trainings voll bewußt und gibt natürlich ihre Erfahrungen gerne an junge Sportlerinnen weiter.
Mit einem Blumenstock gratulierte Abteilungsleiterin Christel Jung und wünschte Rosemie Schlüter viel Gesundheit, damit sie weiterhin Vorbild der Gruppe bleibt und als aktive Turnerin 2014 das 50-jährige Bestehen der Abteilung mitfeiern kann.


Einladung zum Neujahrsempfang

Nach Handballern und Fußballern gehört die Damen-Gymnastikgruppe zu einer der größten Abteilung innerhalb des TSV. Jeden Dienstag von 20 h bis 21 h treffen sich ca. 30 – 40 Frauen in 2 Gruppen zur Übungsstunde. Auch der Wechsel der Übungsleiterin hat an dem positiven Trend innerhalb der Abteilung nichts geändert – allein in diesem Jahr verzeichneten sie 8 Neuzugänge.
Die Frauen haben längst erkannt, dass nur regelmäßiger Besuch der Sportstunde sich gesundheitsfördernd auf ihren Körper auswirkt. Bei beiden Gruppen wird großer Wert auf Prävention, Koordination  und körperliche Fitness gelegt. Alle bekannten Bestandteile einer modernen Gymnastik finden in den Übungsstunden  Anwendung, ebenso auch gerne Handgeräte und Stepper.
Neben der positiven Sportstunde kommt natürlich bei den Damen der gesellschaftliche Teil mit viel Spaß und Lachen nicht zu kurz. So beginnt ein Sportjahr immer mit dem Neujahrsempfang. Ebenso sind Heringsessen mit Partnern, Besuch der Weiberfastnacht des HCV, Radeln während der Sommerferien mit einem gemütlichen Abschluß am Trais Horloffer See bei den Segelfreunden und eine Weihnachtsfeier fester Bestandteil.

Ihren Dank an die Übungsleiterinnen Ingrid Meybohm, Dajana Behrend u. Vertreterinnen Ilona Schmidt sowie Ilka Sauerwein wollen sie bei dem Neujahrsempfang 2010 zum Ausdruck bringen. Aus diesem Grund bittet 
Chr. Jung (Tel. 2333) die aktiven und passiven Mitgliederinnen um Anmeldung für Dienstag, 12. Jan. 2010, Beginn 18.30 Uhr, im Kulturzentrum der „Alten Grundschule Hungen“.

Die 1. Übungsstunde im neuen Jahr ist Dienstag, 19. Januar um 20:00 h in der Turnhalle bzw. Gymnastikraum der Gesamtschule Hungen. Sollten Sie sich angesprochen fühlen, so kommen Sie doch einfach an einem Dienstag zu uns. Sehr gut ausgebildete Übungsleiterinnen helfen Ihnen gerne beim Einstieg.


2009

Immer wieder gelingt es Abteilungsleiterin Christel Jung, interessante Ausflüge zu organisieren. So waren die Damen in diesem Jahr bei einer Kräuterfrau, besuchten das Heimatmuseum Hüttenberg und das Goethehaus in Volpertshausen. Für das Radfahren hatte sie sich wieder 2 Besonderheiten ausgedacht, nämlich die Besichtung mit Führung der beiden Klosterruinen Schiffenberg und Arnsburg. Höhepunkt 2009 war zum 45jährigen Bestehen der Abtl. der 3-Tagesausflug nach Stuttgart.
Anfang Dezember stand der Weihnachtsmarkt Frankfurt , Besichtigung der Ausstellung „100 Skulpturen der Maozeit“ in der Schirn sowie ein Besuch des Volkstheaters Liesel Christ an. Mit einer kl. Feierstunde in der weihnachtlich geschmückten Halle endete das Sportjahr 2009

Radfahren während der Sommerpause:
21.07.2009 Kloster Arnsburg besichtigen - Abfahrt mit dem Rad bereits um 18:00 Uhr am Backhaus
04.08.2009 Führung durch das Kloster Schiffenberg - Abfahrt mit dem PKW um 17:00 Uhr am Backhaus
18.08.2009 Fahr an den Trais-Horloffer See. Mit Schwimmen und einem gutem Essen werden die Sommertouren wieder beendet
04.- 06.September 2009 - Fahrt nach Stuttart (Bilder siehe Bildergalerie)

Neujahrsempfang der Damen-Gymnastikgruppe des TSV 1848 Hungen e.V.

Nachdem das alte Jahr  mit  einer  Zugfahrt nach Gelnhausen zum Weihnachtsmarkt und einer besinnlichen Weihnachtsfeier seinen ruhigen Ausklang fand, ist das 1. Treffen der Frauen im neuen Jahr immer etwas ganz Besonderes.

Bevor das  Sportjahr mit viel Gymnastik  und Schwitzen beginnt, treffen sich die Damen der beiden Gruppen (Fitness- und Funktionsgymnastik) zu ihrem tradionellen Neujahrsempfang. Jetzt ist Fröhlichkeit, singen und lachen angesagt. Mit einem lauten Knall des Tütengesang begrüßten sich knapp 40 Frauen. In super Sektlaune und voller Erwartung  schritten sie zu „ihrem“ Büfett, denn das hatten natürlich die Damen selbst zusammengestellt. Kulinarische Köstlichkeiten – auch  aus fernen Ländern waren zu finden  –;  eine jede hatte ihr Lieblingsgericht präsentiert, von den  vielen Desserts und Kuchen ganz zu schweigen. Es mundeten Allen so hervorragend, dass die anwesenden Übungsleiterinnen - Ingrid Meybohm und Ilona Schmidt – spontan mitteilten, die kommenden Übungsstunden entsprechend   dem    veränderten Gewicht auszurichten. Reingard Träger hatte natürlich Mitleid und ließ die Frauen  bei einem Spiel auf- und niedersitzen. Viele Vorträge und Geschichten folgten. An diesem Abend , so konnten wir alle feststellen, wurden ausschließlich die Lachmuskeln trainiert. Abteilungsleiterin Christel Jung hatte für jede Dame einen besonderen Wunsch für das Jahr 2009  aufgeschrieben und in einer Klammer versteckt. Oft war der Wunsch für die eine oder andere Frau besonders zutreffend .....

Da auch bei uns die digitalen Bilder Einzug gehalten haben, stellt Ilona Schmidt immer für den  Neujahrsempfang die Geschehnisse des vergangenen Jahres zusammen und so konnten wir diese  während des ganzen Abends  bewundern. Ein Riesenapplaus für ihre Arbeit. 

Nicht nur der Neujahrsempfang ist ein liebgewonnenes Treffen der Damen, sondern auch dienstags die Sportstunde von 20.oo bis 21.oo Uhr in der Turnhalle (Halle und Gymnastikraum) der Gesamtschule Hungen. In diesem Jahr feiert unsere Abteilung ihr 45jähriges Bestehen.  So würden wir gerne  2009 unsere 100. Dame begrüßen. Wir sind eine sehr aktive Gruppe nicht nur sportlich gesehen, sondern auch die gemeinsamen Fahrten, Veranstaltungen, Feiern machen uns sehr viel Freude. Neugierig?  Kommen sie zu uns – wir freuen uns auf sie.


Im Jahr 2008 haben wir nicht nur 46 gut besuchte Übungsstunden mit viel Fleiß und Ausdauer durchgehalten, sondern auch viele herrliche und fröhliche Aktivitäten zusammen verlebt. Hier eine kleine Auswahl unserer Bilder. Ob Regen oder Schnee, ob frühmorgens oder spät in der Nacht, bei uns ist immer was los. Selbst die "Dorothee" kommt immer wieder zum Einsatz,wie hier beim Ausflug ins Vater-Bender-Heim. Ob wandern, radfahren, singen, wir trainieren Muskeln, Lachmuskeln und Stimmbänder

Damen-Gymnastikgruppe des TSV 1848 Hungen e.V. auf Weihnachtsfahrt

Es begab sich am Nikolaustag, dass knapp 40 Frauen mit dem Zug nach Gelnhausen zum Weihnachtsmarkt fuhren. Da es nur einen Gruppenfahrschein gab, bekam jede Dame quasi als Fahrkarte einen kl. Nikolaus. Natürlich war dieser Spaß recht willkommen.  Fröhlich eingestimmt,   kamen wir in Gelnhausen an.

Bewaffnet mit Regenschirmen bewunderten wir die herrliche Stadtkirche, ein Rundweg durch die Innenstadt schloß sich an, wir bestiegen den  Hexenturm, bekamen von unserer Stadtführerin die  Schwierigkeiten der Transportwege im Mittelalter nach Frankfurt erläutert, und lernten außerdem so manche Eigenart Gelnhausens kennen. Das doch relativ schlechte Wetter konnte unsere gute Laune nicht verderben;  der Glühwein schmeckte ebenso wie die Tasse Kaffee.

Abends zurück in Hungen kehrte die Gruppe zur gemütlichen Weihnachtsfeier ins Deutsche Haus ein. Nach einem gemeinsamen Lied und leckerem Essen bedankte sich Abtln Christel Jung bei den beiden Übungsleiterinnen Ingrid Meybohm und Ilona Schmidt für ihre hervorragende Arbeit und natürlich bei den Sportlerinnen, die regelmäßig dieses Angebot annehmen und so etwas für ihre Gesunderhaltung tun. Ein Dank ging auch an Ute Schliwa, die ebenfalls zum Leitungsteam der Abteilung gehört.

Mit einigen Vorträgen, Anekdoten und viel Lachen ging dieser Abend viel zu schnell vorbei.

Die Abteilungsleitung wünscht allen Frauen und ihren Familien einen ruhigen Jahresausklang und ein gutes sowie gesundes Neues Jahr.

  Die ausgezeichneten Mitglieder der Gymnastikgruppe
mit der langjährigen Abteilungsleiterin Christel Jung (zweite von links)

Eine der ältesten Damen-Gymnastikgruppen des Sportkreises Giessen
feiert ihren 40. Geburtstag.

zum Start der Fotogalerie klicken sie hier !!!

Die Jubiläumsfahrt ging bereits zur Bundeshauptstadt Berlin. Drei Tage erlebten die Mitgereisten Freude pur. Hier zeigte sich wie fit und durchtrainiert die Damen sind.

Zur Berlin-Nachlese, Rückblick auf 40 Jahre Gymnastik, Abteilungsneugestaltung und Austausch von Erinnerungen und Bildern trafen sich die Damen am 05.10.2004 in der Gaststätte ”Deutsches Haus”.

Christel Jung, die fast von Anfang an dabei ist und die Gruppe bis vor kurzem geleitet hat, schilderte in einem Rückblick die Geschichte der Abteilung, die 1964 von acht Frauen gegründet wurde. Zunächst wurde in der alten Turnhalle in der Friedberger Straße geturnt.

1966 verlegte man die Übungsstunden in die Schulhalle. Christel Jung erwähnte die verschiedenen Trainerinnen und Abteilungsleiterinnen, die die Aktivitäten der Gymnastikdamen in den vergangenen Jahrzehnten prägten. 1991 wurde der Sportabzeichen-Treff ins Leben gerufen, ein Jahr später die Gruppe Funktionsgymnastik.

Erwähnt wurde eine zweitägige Fahrt an den Rhein vor fünf Jahren. Vor kurzem, anlässlich des 40-jährigen Bestehens, verbrachten die Gymnastikdamen zwei Tage in Berlin. Überhaupt prägten Ausflüge, Feste und andere Veranstaltungen das Miteinander der Frauen. Auch Geburtstage und Ehejubiläen feierte man gemeinsam.

Gegenwärtig hat die Gruppe 88 Mitglieder, die in zwei Gruppen trainieren. Zum Abschluss des offiziellen Teils dankte Christel Jung den langjährigen Übungsleiterinnen Christine Stachowiak, Ilona Schmidt und Inge Meybohm sowie Mitbegründerin Rosemarie Schlüter mit einem Blumenstrauß für ihr Engagement.

Beim geselligen Teil hatten die Frauen jede Menge Gesprächsstoff und jede Menge Fotoalben machten die Runde

Seit 50 Jahren gemeinsam trainieren, feiern, verreisen

Die Damen-Gymnastikgruppe des TSV 1848 Hungen bereichert seit einem halben Jahrhundert das Angebot des Sportvereins Bei einer Feier machte Gudrun Lippert, eine der Gründerinnen, noch einmal die Entwicklung der ersten Jahrzehnte deutlich. Als sie 1964 nach Hungen zog, hatte der Sportverein zwar Kinder -und Jugendturnen im Angebot, aber dass auch erwachsene Frauen Bedarf an Gymnastik hätten, wurde verneint. In einem Gespräch mit Erna Eißer beschlossen die beiden Frauen, eine Gruppe zu gründen. Schnell waren weitere Mitstreiterinnen gefunden. Schwieriger war es, einen Platz in der stark belegten alten Turnhalle zu bekommen, sich gegen die anderen Vereine durchzusetzen. Doch das Durchsetzungs- vermögen der Frauen war stärker. Zum Glück nur no ch Erinnerung ist das Turnen in der alten Halle, die auch für Feste benutzt wurde. Bei jedem Sprung stoben die Staubwolken auf, Blitzlichtbirnchen lagen zertreten in den Dielenritzen, Kaugummi klebte auf dem Boden, Holzsplitter führten zu Verletzungen. Auch das Angebot an Materialien war eher karg. Bürgermeister Vitt hatte ein Einsehen, als 1965 die neue Mittelpunktschule mit wunderbarer Turnhalle eingeweiht wurde. Da sich die Damen-Gymnastikgruppe gut entwickelt hatte, durfte sie in die neue Halle und belegt seit dieser Zeit den Dienstagtermin. Auch das neue Freibad konnte schließlich abends von den Frauen benutzt werden. Im Sommer, wenn die Schulha lle geschlossen war, wurde von jeher auch gemeinsam Fahrrad gefahren. Die Gruppe hatte einen engen Zusammenhalt, legendäre Feiern fanden statt. Bei Erkrankungen half man sich ge genseitig. Noch heute schwärmen viele von den Rhönfahrten in das Haus Montana, einem alten Hof der Familie Lippert. Nach 20 Jahren als Leiterin der Abteilung gab Gudrun Lippert diese Aufgabe ab. Die Abteilung hatte sich in diesen Jahren stetig gut weiter entwickelt.


von links: Bertel Rützel, Monika Kannwischer, Brigitte Kohlheyer, Gudrun Lippert, Rosemarie Schlüter,
Annegrete Matthies

Seit fast 30 Jahren führte Christel Jung die Abteilung bis Juli diesen Jahres. Viele wunderbare Fahrten und Feiern wurden von ihr organisiert. Sie führte den Neujahrsempfang ein, anfangs in ihrem Partykeller, heute mit über 40 Frauen im Kulturzentrum. Zum Absc hluss des Ferienradelns wird auf dem Gelände des Segelclubs Trais Horloff gefeiert, oft mit spektakulären Sonnenunter- gängen, die sich im See spiegeln.

Ingrid Meybohm dankte den Gründerinnen und Christel Jung für ihre intensive Aufbau- und Erhaltungsarbeit in diesen 50 Jahren. Denn das Training ist wichtig, aber den Zusammenhalt der Gruppe erreicht man nur durch solche Aktivitäten.

Außer Gudrun Lippert konnten von der Gründungsgrup pe noch Bertel Rützel, Monika Kannwischer, Annegrete Matthies und Bigitte Kohlheyer an der Feier teilnehmen. Rosemarie Schlüter ist sogar seit 50 Jahren immer noch sehr aktiv im Training dabei.

1992 wurde deutlich, dass die Gründungsgeneration langsam Schwierigkeiten mit Wirbelsäule oder Gelenken bekam, manche Übungen nicht mehr mitmachen konnte. Ingrid Meybohm gründete eine Gruppe für Funktionsgymnastik, die es etwas sanf ter angehen lässt, auf Vorschädigungen Rücksicht nimmt. Diese Gruppe hat inzwischen 28 Mitglieder, von denen 12 Frauen seit mehr als 20 Jahren aktiv Gymnastik betreiben. Sie wurden für ihre Ausdauer und ihren Einsatz von ihrer Übungsleiterin geehrt.











             
22 Jahre Funktionsgymnastik
Die 1. Vorsitzende des TSV 1848 Hungen, Petra Sattler, stellte in ihren Grußworten heraus, welche Bedeutung die Damen-Gymnastikgruppe für den TSV hat. Sie ist mit 96 Frauen eine der mitgliederstärksten Gruppen. Sie dankte den Gründ erinnen und langjährigen Abteilungsleiterinnen Gudrun Lippert, Traudel Mollenhauer und Christel Jung für ihre hervorragende Arbeit. Auch den Übungsleiterinnen Christel Stachowiak und Ingrid Meybohm wurden für mehr als 20 Jahre Trainingsarbeit gedankt. Rosemarie Schlüter wurde geehrt für 50 Jahre ununterbrochener Teilnahme an der Damen-Gymnastik.


von links: Rosemarie Schlüter, Petra Sattler , Sabine Schneider, Traudel Mollenhauer, Christel Stachowiak,
Gudrun Lippert, Christel Jung, Ingrid Meybohm

Ingrid Meybohm zeigte die digitalisierten Bilder aus den Jahren 1972 bis 94 und die neuesten Bilder aus 2014. Die lebhaften Zwischenrufe mit viel Geläch ter zeigten, dass viele Er innerungen an Feiern, Fahrten und besondere Streiche wach wurden. Da s ebenso vor etwa 50 Jahren in der Gruppe eingeführte Singspiel „Dorothee“, wurde zur Freu de der Feiernden nochmals gesungen. Ingrid Leutung und Anneliese Kuhl hielten einen gereim ten Rückblick auf die Jahrzehnte. Mit lebhaften Gesprächen und Betrachten der alten Gästebücher der Gruppe und privater Fotoalben ging die Feier zu Ende.

15 Jahre Funktionsgymnastik beim TSV 1848 Hungen

Gemäß dem Motto "Turnen - Spaß - Vergnügen" feiert die Damen-Gymnastik -Gruppe
Funktionsgymnastik- ihr 15jähr. Jubiläum.

a

Am 27.07.2007 feiern wir ebenfalls 15 Jahre Übungsleiterin Ingrid Meybohm und
15 Jahre ÜL-Lizenz Ilona Schmidt.

Ein lustiges Volk hatte sich am Samstag im Kulturzentrum eingefunden. Die Frauengymnastikgruppe des TSV 1848 Hungen feierte 15 Jahre Funktionsgymnastik. Abteilungsleiterin Christel Jung stellte in ihrer Eröffnungsrede fest, dass die Gruppe vom Ursprung her die älteste im Sportkreis Gießen sei. 1964 hatten sieben Frauen sie gegründet. Mit der Zeit vergrößerte sich die Gruppe, und die Altersstruktur verschob sich. So entschloss man sich 1992 Funktionsgymnastik einzuführen. Je nach Bedarf gibt es Rückenschule, Muskelstärkung, Konditions- und Koordinationstraining sowie Yoga und andere Enzspannungsübungen. Zwischen 30 und 40 Frauen nehmen an den Stunden teil.

Ingrid Meybohm und Ilona Schmidt leiten von Beginn an die Trainingsstunden. Mit einer Laudatio würdigte Jung die Leistung der beiden lizenzierten Übungsleiterinnen und überreichte ihnen ein Präsent als Dank. Dritte im Bunde war Christine Stachowiak, die aus gesundheitlichen Gründen ausscheidet. Eine Ehrung erhielt auch Rosemarie Schlüter, die von Anfang an der Gymnastikgruppe angehört. Ingrid Meybohm hatte noch eine Überraschung mit einer Urkunde bereit für Frauen, die seit Beginn an der Funktionsgymnastik teilnehmen und regelmäßig kommen. Es sind Anneliese Kuhl, Lieselotte Köhler, Gertraud Hofmann, Annelise Müller, Hilde Hofmann und Ingeborg Stark. Anschließend stärkte man sich am Büfett und verplauderte einige Stunden

Bildergalerie
zum starten der jeweiligen Bildergalerie klicken Sie auf das Bild!

   
Alle Bilder der Abteilung   Fahrt nach Berlin   2010 Neujahrsempfang
         
   
2009 Fahrt nach Stuttgart   2008 diverse Bilder   2007 diverse Bilder

ImpressumKontaktIntern©2014 TSV 1848 Hungen e.V.